Die Ernte der Kakaobohnen im tropischen Klima bei 30 °C und 80 % Luftfeuchte ist harte Arbeit. Während meiner Zeit auf der Kakaofarm in Brasilien habe ich den Kakaoanbau kennengelernt und bei allen Schritten der Kakaoernte mitgearbeitet. Darüber möchte ich euch in der folgenden Bilderserie kurz berichten.

Ernte

Zuerst müssen die Früchte mit Macheten vom Kakaobaum geerntet werden. Die höher sitzenden Kakaofrüchte werden mit langen Stangen abgeschnitten.

Ernte

Die geernteten Kakaofrüchte werden mit Körben zusammengetragen, aufgehäuft, vorsortiert und dann mit einer kleinen Machete geöffnet.

Ernte

Mit den Händen werden die frischen Kakaobohnen mit dem Fruchtfleisch aus der Kakaofrucht entnommen.

Fermentation

Per Hand oder mit dem Muli werden die frischen Kakaobohnen zur Farm gebracht und in Boxen zur Fermentation gelagert. Bei diesem Gärungsprozess wird es richtig schön warm zwischen den Bohnen. Zwischendurch müssen die Kakaobohnen mit den Händen oder einer kleinen Schaufel gewendet werden, damit die Fermentation gleichmäßig abläuft. Durch die Fermentation bilden sich die gewünschten Aromen aus.

Trocknung

Die Kakaobohnen sind nun immer noch sehr feucht. Also raus damit in die Sonne zum Trocknen. Bis zu zwei Wochen kann das dauern, vorausgesetzt das Wetter ist uns gnädig. Kommt Regen auf, wird das Dach schnell zugezogen.

Sind die Kakaobohnen fertig getrocknet, werden sie in Säcke abgefüllt und sind bereit für den Transport.

Wie wird Kakao zu Schokolade?

Dein 10% Gutschein

Melde dich zum Newsletter an und erhalte 10% Rabatt auf deinen nächsten Einkauf!